Donnerstag, 29. Oktober 2020

Notruf: 112

Technischer Defekt sorgt für Großaufgebot der Feuerwehr

Symbolfoto Einsatzleiter

24.07.2020 Technischer Defekt sorgt für Großaufgebot der Feuerwehr

Um kurz vor 8 Uhr meldeten Mitarbeiter einer Firma in Hoven der Leitstelle des Kreises Düren eine Rauchentwicklung in einer Produktionshalle. Umgehend wurde das Alarmstichwort Brand 3 -

Brennt Produktionshalle - eröffnet, woraufhin der Löschzug Mitte, der Löschzug 3 (Arnoldsweiler, Birkesdorf), der Löschzug 5 (Echtz, Merken, Mariaweiler), der Löschzug 6 (Gürzenich, Derichsweiler, Birgel), die Führungsunterstützung, die hauptamtliche Wache, der Führungsdienst und die Messeinheit des Kreises Düren zur Einsatzstelle ausrückten.

Vor Ort wurde eine Verrauchung in einer Halle vorgefunden. Innerhalb der Erkundung konnte festgestellt werden, dass der Rauch durch ein Brandereignis an einem Ofen ausgelöst wurde. Durch Betriebsangehörige wurde der Entstehungsbrand bereits vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht, sodass durch diese lediglich der betroffene Bereich durch maschinelle Lüftungsmaßnahmen entraucht und weitere Temperaturkontrollen mittels einer Wärmebildkamera durchgeführt werden mussten. Durch das frühzeitige und professionelle Verhalten der Mitarbeiter konnte schlimmeres verhindert werden.

Die Birkesdorfer Straße musste während der Einsatzdauer kurzzeitig voll gesperrt werden.

Der Einsatz konnte um ca. 09.20 Uhr beendet werden. Verletzt wurde niemand.

 

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Düren
Telefon: 02421 9769-1114
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://www.feuerwehr-dueren.com/