12.02.2019 Mountainbiker zu Besuch beim Bürgermeister

Einer Tradition folgend wurde die „Radsportgruppe Feuerwehr Düren“ wieder einmal von Paul Larue (CDU) empfangen, um gemeinsam auf die erradelten Erfolge zurückzuschauen. Der Bürgermeister begrüßte die Vertreter der sechsköpfigen Sportgruppe: Markus Rüttgers, Axel Offermann, Peter Stollenwerk und Achilleas Tzamtzis.
DZ Empfang im Rathaus
Gute Platzierungen
Sie berichteten ihm von den Aktivitäten in der Rennsaison 2018, in der das Team der Dürener Feuerwehr gute Platzierungen erreichte. So nahmen die Wehrleute an einem technisch sehr anspruchsvollen Rennen im belgischen Waimes und an der Feuerwehr-Mountainbike-Meisterschaft in Einruhr teil. Hier ergänzten Dirk Frankenberg und Raphael Küpper die Mannschaft. In der Mannschaftswertung belegten die Dürener mit Markus Rüttgers, Axel Offemann und Dirk Frankenberg hinter dem Team aus Mannheim und vor dem aus Aachen den 2. Platz. Achilleas Tzamtzis kam in der Seniorenklasse ebenfalls auf einen 2. Platz. Gute Platzierungen erreichte die Radsportgruppe auch beim Vulkanbike-Marathon in Daun, beim Vier-Stunden-Rennen in Vossenack und beim Wasgau-Bike im Saarland. „Wir haben Potenzial“, betonte Johannes Rothkranz, dem als Leiter der Feuerwehr Düren sehr daran gelegen ist, Nachwuchs für die aktive Radsportgruppe zu finden. Christine Käuffer, Dezernentin für Recht, Sicherheit und Bürgerservice, war begeistert von den Erfolgen und gratulierte neben Larue zu den errungenen Medaillen.
 
Bericht und Foto: Stadt Düren
 

06.01.2019 Feuerwehrmann Sam zu Besuch in Düren

Einen Kinderheld zum Anfassen - das gab es am heutigen Sonntag im "Das Lumen Filmtheater Düren". Der wohl berühmteste Feuerwehrmann der Kinderzeit war zu Besuch - Feuerwehrmann Sam. Natürlich hatte er auch Feuerwehrleute der Feuerwehr Düren mitgebracht. Diese hatten zwei Feuerwehrfahrzeuge mitgebracht und die Kinder und ihre Eltern konnten sich diese Fahrzeuge ansehen. Dabei hatten die Besucher auch Gelegenheit, Fragen rund um die Feuerwehr und das Ehrenamt zu stellen. Wer Interesse an der ehrenamtlichen Arbeit bei der Feuerwehr Stadt Düren hat, konnte sich hier ebenso informieren und/oder den Infoflyer mitnehmen.
 
Hier ein paar Bilder aus dem Kino:
Bilder: Feuerwehr Düren und Das Lumen Düren (Facebook)

29.12.2018 Neues Fahrzeug für die Löschgruppe Birkesdorf

Am 29.12.2018 konnte die Löschgruppe Birkesdorf das dritte von vier neuen HLF20 auf der Hauptwache übernehmen. Das alte Löschfahrzeug wird nach fast drei Jahrzehnten am Standort in Birkesdorf von dem neuen Fahrzeug abgelöst. Anfang 2019 wird dann noch das letzte Fahrzeug folgen und auf der Hauptwache in Dienst gehen.
 

08.12.2018 Neues Fahrzeug für die Löschgruppe Echtz

Am 08.12.2018 konnte eine Abordnung der Löschgruppe Echtz das zweite von vier neuen HLF20 auf der Hauptwache übernehmen. Somit ist ein weiterer Schritt in Sachen Erneuerung der Fahrzeuge und Anpassung auf die Anforderungen in der heutigen Zeit erfolgt. In Kürze werden noch zwei weitere baugleiche Fahrzeuge folgen. Eins davon wird in die Löschgruppe Birkesdorf gehen und eins verbleibt auf der Hauptwache für den hauptamtlichen Wehrteil.
 

04.12.2018 Jahresbericht der Radsportgruppe

Die Rennsaison 2018 begann in diesem Jahr am 10. Mai mit der Teilnahme am technisch durchaus anspruchsvollen Rennen in Waimes, Belgien. Hier gingen wir zu dritt mit 500 weiteren Sportlern unter äußerst widrigen Bedingungen über 50 Kilometer ins Rennen. Bereits in der folgenden Woche stand unser viertägiges Trainingslager im Schwarzwald auf dem Programm. Rund um Kirchzarten absolvierten wir gut 200 Kilometer und mehr als 5.000 Höhenmeter, wobei der Spaß nicht auf der Strecke blieb.
 
Bestens vorbereitet ging es dann auch schon zum eigentlichen Saisonhighlight, den Deutschen Feuerwehrmeisterschaften in Einruhr am 24. Juni. Mit einem sehr guten zweiten Platz in der Mannschaftswertung, vor den Kollegen aus Aachen und hinter den Kollegen aus Mannheim, konnten wir hier erneut ein recht vorzeigbares Ergebnis erzielen. Des Weiteren waren wir beim Vulkanbike-Marathon in Daun (65 km, 1.300 hm), beim Vier-Stunden-Rennen in Vossenack (Cross Country) und beim Wasgau-Bike (85 km, 2.000 hm) im Saarland am Start.