28.08.2019 Nach fast vier Jahrzehnten geht eine Feuerwehrikone in den Ruhestand

Ein roter Teppich aus Feuerwehrschläuchen und ein Spalier aus zahlreichen Bediensteten des Amtes für Feuerwehr und Rettungsdienst der Stadt Düren – so begann der heutige letzte Dienstantritt von Brandamtmann Jürgen Blumenthal.
Jürgen Blumenthal, der seine Ausbildung und seine erste Dienstzeit 1980 als Feuerwehrmannanwärter auf der alten Feuerwache in der Rurstraße antrat, geht jetzt, nach 39 Jahren, in den wohlverdienten Ruhestand. Die alte Feuerwache in der Rurstraße kennen nur noch die wenigsten. Bis 1982 war die Feuerwehr zusammen mit dem Betriebshof (heute DSB) auf einem Gelände in alten und beengten Verhältnissen untergebracht.
Brandamtmann Blumenthal, über die Stadt- und Kreisgrenzen hinaus als „Blumi“ bekannt, ist Feuerwehrmann durch und durch. Er hat nach 39 aktiven Jahren im Feuerwehr- und Rettungsdienst viele Hürden der Karriere gemeistert. Schon Ende der 80er-Jahre hat er in Münster seine Prüfung als Gruppenführer abgelegt. Viele Jahre war Jürgen Blumenthal in der Wachführung tätig. Im Jahr 2005 begann er die Ausbildung für den Aufstieg in den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst in verschiedenen Städten und Ausbildungszentren bis zu den Abschlussprüfungen im Institut der Feuerwehr NRW in Münster. In Düren wurde der damalige Brandinspektor als Ausbilder eingesetzt. Der heutige Brandamtmann war in den letzten Jahren in der Abteilung des Vorbeugenden Brandschutz und zeitgleich regelmäßig als Zugführer im Einsatzdienst tätig. Vorbildlich zeigte Blumenthal auch seine Tätigkeit im Ehrenamt. Dort bekleidete Blumi lange Zeit das Amt als stellvertretenden Löschgruppenführers in seinem Heimatort Lendersdorf und war von 2005 bis heute als Zugführer des Löschzuges 4 (Lendersdorf, Berzbuir und Niederau) tätig. Auch auf Kreis- und Bezirksebene bildete er in den letzten Jahren viele Feuerwehrfrauen und -männer aus.
Seine letzte Dienstschicht endete mit einer Abschlussübung mit zahlreichen Kollegen. Nachdem er seinen letzten Einsatz bzw. seine letzte Übung beendet hatte, bedankte sich der Amtsleiter der Amtes 37 Branddirektor J. Rothkranz bei Jürgen Blumenthal für die geleistete Dienstzeit und sprach viele lobende Worte aus. Im Anschluss überreichte J. Rothkranz Blumis Ehefrau Sibille noch einen Strauß Blumen und wünschte beiden einen frohen und immer gesunden neuen Lebensabschnitt.