Jahreshauptversammlung 09.03.2018

JHV 2018 002

Am 09.03.2018 fand in der Aula des Burgau-Gymnasiums die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Stadt Düren für das Jahr 2017 statt. Zu dieser konnte der Amts- und Wehrleiter Oberbrandrat Johannes Rothkranz den obersten Dienstherrn und Bürgermeister Paul Larue, Vertreter aus den im Stadtrat vertretenen Parteien, den parlamentarischen Staatssekretär Thomas Rachel sowei die beiden Landtagsabgeordneten Dr. Werner Feil und Dr. Ralf Nolten willkommen heißen. Außerdem begrüßte er aus den Reihen der Feuerwehr den Kreisbrandmeister Karlheinz Eismar, Kameraden der benachbarten Gemeinden Hürtgenwald, Kreuzau, Langerwehe und Nörvenich sowie Vertreter anderer Hilfsorganisationen und natürlich die Kameradinnen und Kameraden der beiden Wehrteile (Hauptamt und Ehrenamt) der Feuerwehr Düren.
 
Den obligatorischen Startschuss gab auch in diesem Jahr der Musikzug der Feuerwehr Düren unter der Leitung von Heinz-Peter Kurth und Willy Wallraff. Die 24 Kameraden bereichern jedes Jahr unsere Jahreshauptversammlung. Sollte noch jemand Interesse an der Musik haben, kann er sich gerne beim Musikzug melden. (Kontaktdaten finden Sie hier)

18.01.2018 # UWS # Unwetter

Datum: 18.01.2018
Alarmzeit: 11:07 Uhr
Art: UWS Unwetterzentrale besetzen
Einsatzort: Brüsseler Straße, Düren
Alarmierte Kräfte: Hauptwache, B-Dienst,C-Dienst, FÜG Stadt Düren LZ Mitte, LG Derichsweiler, LG Birkesdorf, DRK Bereitschaft Düren


Einsatzbericht:
Bedingt durch den Sturm „Friederike“ ist es im Stadtgebiet Düren zu vermehrten Einsätzen für die Feuerwehr gekommen. Den Einsatzkräften boten sich mehrere Szenarien von losen Dachziegeln, über defekte Beschilderungen, bis hin zu umgestürzten Bäumen. Zahl der Unwettereinsätze: 38.

Die Feuerwehr Düren hat die Unwetterzentrale (UWZ) besetzt und die auflaufenden Einsätze in Eigenregie abgearbeitet. Es wurden Kräfte der freiwilligen Feuerwehr hinzualarmiert, um eine schnellstmögliche Abwicklung der zahlreichen Einsätze zu gewährleisten. Die Unwettereinsätze im Stadtgebiet wurden durch die Leitstelle des Kreises Düren an die UWZ weitergeleitet. In der UWZ wurden die Einsätze gesichtet und anschließend entsprechend ihrer Priorität abgearbeitet. Dabei waren neben der Hauptwache noch drei Löschfahrzeuge der freiwilligen Feuerwehr und zwei Drehleitern im Einsatz.
 
Die Einsatzkräfte wurden durch die DRK Bereitschaft Düren verpflegt.

10.01.2018 Rauchmelder können Leben retten

Zum Thema Rauchmelder erschien heute in der Dürener Lokalpresse folgender Artikel, der u.a. mit Hilfe der Feuerwehr Düren und Dirk Karnstedt, Leiter der Abteilung 37.3 Vorbeugender Brandschutz, entstanden ist:
 
DZ Rauchmelder 10012018

14.10.2017 JF legt Jugendflamme 1b ab

Heute, am Samstag dem 14.10.2017 fand wieder die Abnahmen der Jugendflamme 1 in der Stadt Düren statt. 30 Prüflinge fanden sich dazu am Gerätehaus in Merken ein. Unter den wachen Augen der Schiedsrichter haben aber Alle mit Bravur bestanden, so dass jeder die Urkunde, bzw. die Nadel, erhalten konnten.
Jugendfeuerwehr Düren Stufe 1 2017
 
Auf die Jugendfeuerwehr der Feuerwehr Düren kann man stolz sein! In welcher Art und Weise sich vorbildlich die Kinder und Jugendlichen für ihre Mitmenschen einsetzten. Dafür lernen, üben und trainieren sie viel, haben aber auch sehr viel Spaß dabei. Wir gratulieren allen jungen Kameraden, die am Wochenende die Prüfung zur Jugendflamme, Stufe 1, erworben haben. Ein ganz besonderer Dank gilt allen Betreuern und Jugendwarte, die neben ihrem normalen Feuerwehrdienst noch die Übungsdienste bei der Jugendfeuerwehr versehen. Bei der Feuerwehr Düren werden voraussichtlich im kommenden Jahr 14 Kameraden aus der Jugendfeuer in den aktiven Wehrteil wechseln!

Besuch der Feuerwehrkameraden aus Valenciennes

Es war ein klasse Wochenende.
 
Die Feuerwehr Düren konnte am Samstag Vormittag eine Delegation von sechs Feuerwehrkameraden aus der französischen Partnerstadt Valenciennes begrüßen.

Nach einem kleinen Begrüßungssnack, konnten die Kameraden sich einen Überblick über die Feuerwache an der Brüsseler Staße und die dort stationierten Fahrzeuge machen. Zum gemeinsamen Mittagessen mit der diensthabenden Wache, fand man sich im Aufenthaltsraum ein. An der Stelle ein ganz besonderer Dank an die Wachabteilung und den Koch Uwe Giebel.

Nach dem Mittagessen haben wir die Werkfeuerwehr im Kraftwerk Weisweiler besichtigen und einen Blick auf das Kraftwerk werfen können. Dann fuhren wir zum FTZ nach Stockheim, wo wir u. a. die neue Teleskopmastbühne ansehen konnten. Anschließend fuhren wir traditionell zu Kaffee und Kuchen zu Karin und Egon Frings, bevor man am Abend das Oktoberfest der LG Lendersdorf besuchte.
 
Am Sonntag wurde nach dem Frühstück ein Abstecher ins Feuerwehrmuseum im KH Lendersdorf gemacht, bevor wir das Schloss Burgau besuchten, wo wir vom Bürgermeister Paul Larue empfangen wurden. Gegen Mittag stand dann eine Führung im Krankenhaus Düren an. Gegen 15 Uhr traten die Kameraden die Heimreise an.
 
Ein großer Dank gilt dem Förderverein der Feuerwehr Stadt Düren, dem Geschäftsführer des Krankenhauses Düren Herrn Dr. Gereon Blum, Dr. Eleonore Zergibel, dem techn. Leiter Herrn Bareny, Herrn Peter Dick als Übersetzer, Mario Spieß von der Werkfeuerwehr RWE Power, der Wehrleitung, sowie unserem Bürgermeister Herrn Paul Larue für den Empfang auf Schloss Burgau.
 
 
siehe auch bei: