0580 # 25.06.2019 # BOMFU # Kampfmittelfund

Nummer: 0580/2019
Datum: 25.06.2019
Alarmzeit: 12:02 Uhr
Art: BOMFU, Kampfmittelfund
Einsatzort: BAB4, Düren -> Langerwehe
Alarmierte Kräfte: Hauptwache, B-Dienst, C-Dienst, FÜG Leitung, Polizei, Autobahnmeisterei, Autobahnpolizei, Ordnungsamt der Stadt Düren


Einsatzbericht:
Bei Erdarbeiten wurde am heutigen Dienstagmittag auf einem Acker in der Nähe der Raststätte „Rurscholle“ an der BAB4 ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Es handelte sich um eine 2,5-Zentner-Bombe. Der Ordnungsdienst der Stadt Düren, die Feuerwehr und die Polizei waren vor Ort und sicherten die Fundstelle. Im Gerätehaus der Löschgruppe Merken wurde die zentrale Führungsstelle eingerichtet. Hier konnten sich alle beteiligten Führungskräfte austauschen und weitere Maßnahmen besprechen. Eine Evakuierung eines Teilbereiches der Roermonder Straße war nicht erforderlich, jedoch wurden die Anwohner durch Kräfte des Ordnungsdienstes und Durchsagen der Feuerwehr gebeten, entsprechende Maßnahmen zu ihrem Schutz vorzunehmen. Ferner wurde die Bevölkerung über die WarnApp "NINA" und die sozialen Medien informiert. Für den Zeitraum der Entschärfung mussten beide Parkplätze "Rurscholle" sowie beide Fahrtrichtungen der BAB4 und die umliegenden Straßen komplett gesperrt werden. Um 16:57 Uhr kam dann die Nachricht von der Kampfmittelbeseitigung, dass die Bombe entschärft ist. Unmittelbar wurden die Sperrmaßnahmen aufgehoben und Entwarnung für die betroffene Bevölkerung gegeben.