Mittwoch, 30. September 2020

Notruf: 112

Gasexplosion in Wohnhaus

10.08.2020   Gasexplosion in Wohnhaus

Die Bewohner eines Hauses an der Kuhbrücke wurden gestern Abend unsanft aus dem Schlaf gerissen. Vermutlich drang durch einen in den Boden eingelassenen, undichten Flüssiggastank,

Propan in den Keller des Einfamilienhauses und bildete dort eine explosionsfähige Atmosphäre. Gegen 23:00 Uhr entzündete sich dieses Gemisch im Heizungsraum des Hauses. Die Druckwelle war so stark, das die Metalleingangstüre des Kellers massiv beschädigt wurde sowie Fenster im Keller zerbrachen. Glücklicherweise wurde durch die Explosion niemand verletzt. Die undichte Stelle konnte durch die Feuerwehr mit Hilfe des Gasversorgers gefunden und anschließend beseitigt werden. Das ausgetretene Gas wurde mittels Lüfter verdrängt und der Keller freigemessen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Düren
Telefon: 02421 9769-1114
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://www.feuerwehr-dueren.com/